Zum Inhalt

Abwärtstrend: Chinas Wirtschaft

China war in den letzten Jahren der Wirtschaftsmotor. Viele große deutsche Konzerne investierten in China oder liefern ihre Waren nach China. Während sich die Wirtschaft in China in den letzten Jahren stark nach oben entwickelte und China als Absatzmarkt immer lukrativer wurde, so ist in diesem Jahr ein Abwärtstrend in der chinesischen Wirtschaft zu beobachten.

Chinas Wirtschaft im Abwärtstrend

Möchten Sie sich über Wirtschaft und Finanzen informieren, dann sollten Sie immer wieder einmal bei http://www.myfinz.de reinschauen. Dort finden Sie vielleicht auch etwas über die chinesische Wirtschaft. Seit knapp drei Jahren ist die Industrieproduktion im November 2011 in China erstmalig geschrumpft. China stellte den letzten großen Wachstumsmotor der Weltwirtschaft dar. Jetzt gerät er ins Stottern. Die chinesische Wirtschaft brach selbst nach der letzten großen Finanzkrise im Herbst 2009 nur minimal ein. Es gelang ihr schließlich, der Welt aus der Krise zu helfen.

Jetzt zeichnet sich ein Rückgang in der chinesischen Wirtschaft ab. Die Nachrichtenagentur Xinhua gab kürzlich bekannt, dass der Einkaufsmanager-Index PMI auf 49 Prozentpunkte gefallen ist. Im Oktober 2011 lag er noch bei 50,4 Prozentpunkten. Die Wachstumsschwelle liegt bei 50 Prozentpunkten. Damit ist die Industrieproduktion in China erstmals seit dem Februar 2009 gesunken.

Ein Ereignis, das mit der Finanzkrise 2009 vergleichbar ist, gibt es im Moment noch nicht. Die Weltwirtschaft wird jedoch durch die Euro-Krise bereits belastet. Die OECD warnte daher bereits vor einer Rezession. Die aktuellen Zahlen über die chinesische Wirtschaft beziehen sich lediglich auf den November. Die chinesischen Exporteure konnten jedoch aufgrund der Euro-Krise und der schwachen Wirtschaft in den USA deutlich weniger Aufträge verbuchen.

Sorge um chinesisches Wachstum

Die Abkühlung der chinesischen Konjunktur zeichnet sich bereits ab. Ein chinesischer Analyst spricht von einer Wende von der Expansion zur Kontraktion. Die chinesische Wirtschaft konnte in den letzten Jahren Wachstumsraten von 10 Prozent oder mehr verzeichnen. Nach Aussicht der Weltbank ist für das Jahr 2011 noch mit einem Wachstum von 9 Prozent zu rechnen. Im Jahr 2012 sollen es nur noch 8,4 Prozent sein. Dieser Wert ist für chinesische Verhältnisse fast schon kritisch, denn die Wirtschaft braucht ein starkes Wachstum, um den Lebensstandard vieler Bevölkerungsschichten zu verbessern.

Zur Bekämpfung der Inflation erhöhte die chinesische Regierung mehrmals die Zinsen und drosselte die Kreditvergabe der Banken, was sich negativ auf die Wirtschaft auswirkte. Jetzt soll die Kreditvergabe an die Unternehmen wieder erleichtert werden.

Bild: panthermedia.net Leung Cho Pan

Veröffentlicht inAllgemein