Zum Inhalt

Wie gut sind billige Surftsicks aus China?

Wie gut sind billige Surftsicks aus China
Billige Surfsticks aus China - Wie gut sind sie?

Die halbe Welt will heute am liebsten immer und überall online sein. Für manche ist es geradezu ein Muss, ständig die neuesten Nachrichten und Meldungen empfangen zu können. Ihr Handy oder ihren Laptop haben sie fast immer griffbereit. Für sie ist es die größte Sorge, etwas verpassen zu können.

Von dieser Online-Welt können sie sich nur schwer trennen. Und einige lieben es, stundenlang im Netz zu surfen, nach Angeboten zu suchen oder sich über andere Themen zu informieren. Einen Zugang zum Internet bekommen sie bei der festen Arbeitsstation oder vom Laptop aus, den sie überall mit hinnehmen können. Diese Geräte beherrschen heute nicht nur den Alltag von Managern oder anderen höheren Angestellten in Unternehmen. Auch viele Privatleute haben diese Mobilität für sich entdeckt und wissen sie zu schätzen.

Tarife bei Sticks vergleichen

Für eine Verbindung ins Internet sorgt ein Surfstick. Verschiedene Hersteller bieten sie zu ganz unterschiedlichen Konditionen an. Einige locken hier mit Superangeboten und so tollen Tarifen, dass manche sofort zuschlagen und diese Angebote auch annehmen. Oft bemerken die Kunden erst viel später, dass es sich nur um Lockangebote handelt. Bereits nach wenigen Stunden im Netz wird die Verbindung für immer beendet. Nur wenn sie in den teureren Tarif wechseln, kommen sie über diesen Anbieter wieder ins Netz. Auch die Kosten für die Sticks selber variieren stark. Hier gibt es erhebliche Unterschiede. Aber mit billigen Surfsticks aus China können Sie kaum etwas falsch machen. Sie sind meistens komfortabel und hochwertig, weil sie auch auf dem deutschen Markt anders kaum eine Chance hätten. Einige bekannte deutsche Hersteller bieten sie mit an, ohne dass man aber weiß, dass diese Sticks aus China kommen.

Hohe Preise im Ausland

Ähnlich wie bei anderen Produkten sollte das Vertrauen in die chinesischen Sticks aber nicht grenzenlos sein. Rekordleistungen sind mit ihnen eher nicht zu erreichen. Außerdem ist bei allen Surfsticks zu beachten, wo sie genutzt werden. Fahren Sie zum Beispiel ins Ausland und gehen dort mit Ihrem in Deutschland gekauften Stick ins Internet, dann können die Kosten schnell mal explodieren. Deshalb ist es wichtig, sich vorher darüber zu informieren oder sich im Ausland dann einen günstigen Anbieter zu suchen.

Bild: panthermedia.net JCB Prod

Veröffentlicht inAllgemein