Zum Inhalt

Einreisebestimmungen für Touristen in China

China ist ein in jeder Hinsicht faszinierendes Land mit einer Vielzahl von Sehenswürdigkeiten und bezaubernden Städten wie Shanghai oder Hongkong. Seit das Reich der Mitte westlicher orientiert ist, sind die Hürden auch nicht mehr so groß, wenn es um die Einreisebestimmungen geht.

Das sollten Sie beachten

Wenn es schon immer Ihr Traum war, einmal die Verbotene Stadt in Peking oder die große Mauer zu sehen, dann können Sie sich heute mit einem Touristenvisum diesen Reisetraum erfüllen. 50 Tage, bevor die Reise losgeht, müssen Sie bei einer der ständigen Vertretungen Chinas in Frankfurt, Berlin, München oder Hamburg ein Touristenvisum beantragen. Dieses Visum kostet 20,- Euro und ist vier Wochen gültig. Voraussetzung ist ein Reisepass, der mindestens noch sechs Monate gültig ist. Wenn Sie in China sind und nach Macao oder Hongkong reisen und dann wieder zurück nach China, dann ist das eine zweimalige Einreise und diese kostet 60,- Euro, denn Macao und Hongkong gelten in China als „Ausland“.

Studenten und Geschäftsleute

Als Student nach China einzureisen, ist ebenfalls nur mit einem gültigen Reisepass und einem Visum möglich. Als Student müssen Sie aber zusätzlich Ihre Zulassung an einer chinesischen Hochschule oder Universität sowie eine Einladung der Uni oder Hochschule vorweisen können. Auch hier gilt, dass das Visum 50 Tage vor der Abreise beim chinesischen Konsulat beantragt werden muss. Zudem müssen Sie als Student ein Gesundheitszeugnis mit einem HIV-Test vorlegen, der nicht älter als drei Monate sein darf. Wenn Sie als Geschäftsmann nach China einreisen wollen, dann gelten die gleichen Bestimmungen wie für das Touristenvisum, nur die Preise sind unterschiedlich. Vier Tage Aufenthalt kosten 20,- Euro und zwei Tage 40,- Euro. In welche Stadt Sie einreisen möchten, zum Beispiel Hongkong oder Peking, spielt dabei eine untergeordnete Rolle.

Das ist wichtig

Möchte Sie länger als vier Wochen in der Volksrepublik bleiben, dann können Sie bei jeder Polizeidienststelle Ihr Visum verlängern lassen. Wenn Sie aber vergessen haben Ihr Visum verlängern zu lassen, dann kann Sie das unter Umständen pro Tag, den das Visum abgelaufen ist, 50,- Euro Strafe kosten. Reisen nach Tibet müssen Sie gesondert anmelden, und Sie dürfen das Land nicht alleine, sondern nur in einer Gruppe bereisen.

Bild: panthermedia.net Raphael Muschol

 

Veröffentlicht inAllgemein