Zum Inhalt

Ratgeber: Leben in China

OMP ApothekeIn der Millionenstadt Hongkong herrscht ein anderer Lebensrhythmus

In den vergangenen Jahren stieg die Zahl der Auswanderungen ins Ausland. Sendungen wie „Goodbye Deutschland“ begleiteten deutsche Auswanderer bei ihrem Neubeginn in einem fernen Land mit einer fremden Kultur und Sprache. Besonders von der Wirtschaftsmacht China erhoffen sich viele Unternehmen neue Perspektiven und Möglichkeiten durch eine Expansion. Doch das Leben in China folgt einem anderen Rhythmus als in Deutschland, so dass sich Auswanderer die Entscheidung gut überlegen sollten.

China sucht kreative Menschen

Obgleich viele Unternehmen nach China expandieren, zieht es immer mehr chinesische Mittelständler ins Ausland, bevorzugt in die USA. Grund für diesen gegenläufigen Trend ist eine Verbesserung der Sozialleistungen als auch das chinesische Bildungssystem, das viele Einheimische als starr empfinden. Schließlich besteht trotz des Wirtschaftswunders im Land das Problem, dass die meisten Schüler lernen, sich bei der Entwicklung neuer Ideen an vorhandenen Produkten zu orientieren selbstständig eigene Ideen zu entwickeln und verwirklichen. Dies ist einer der Gründe, warum es ausländische Unternehmer mit hohen Qualifikationen nach China zieht und sie dort eine Arbeitsstelle finden.

Sprachkenntnisse erleichtern die Integration

Zu den Vorbereitungen zur Reise nach China gehört – neben einer Aufenthalts- sowie Arbeitsgenehmigung – auch die Frage nach einem sicheren Arbeitsplatz. Um gute Voraussetzungen für eine schnelle Anstellung zu schaffen, brauchen Sie fortgeschrittene Sprachkenntnisse in Englisch und Chinesisch. Gleichzeitig fällt es Ihnen leichter, sich in die fremde Kultur zu integrieren und einen neuen Bekanntenkreis aufzubauen. Um einen guten Start zu haben, sollten Sie jedoch bei der Kontaktaufnahme die landesspezifische Etikette beachten, die sich von dem deutschen Verhalten unterscheidet.

Die Chancen auf dem Arbeitsmarkt im Vorfeld einschätzen

Das Bundesverwaltungsamt hat eine Broschüre Länderinformation China für Auswanderer und Auslandstätige erstellt, die gegen eine Schutzgebühr in den bundesweiten Beratungsstellen erhältlich ist. Außerdem ist es empfehlenswert, sich im Voraus über die Arbeitsbedingungen und die notwendigen Behördengänge zu informieren. Möchten Sie dagegen im fernen Land eine Firma gründen oder das eigene Unternehmen expandieren, ist es ratsam, zuerst die Marktanalysen zu studieren, um Ihre Erfolgschancen abzuschätzen und sich einen Überblick über die wirtschaftlichen Verhältnisse zu verschaffen.

Andere Lebensumstände als in Deutschland

Wer in Deutschland die Natur oder das ruhige Dorfleben bevorzugt, wird dies in einer chinesischen Großstadt, wie Shanghai und Hongkong, vermissen. Zudem müssen sich Auswanderer an die schlechte Luft und volle öffentliche Verkehrsmittel gewöhnen. Besonders mit diesen Lebensumständen sollten Sie sich arrangieren, damit die Auswanderung erfolgreich wird. Schließlich reicht eine Vorliebe für traditionelles chinesisches Essen und Getränke nicht aus.

China als Sprungbrett der Karriere

Wer aus beruflichen Gründen nach China auswandert, erhofft sich durch die neue Arbeit positive Auswirkungen auf die Karriere. Aber eine Rückkehr an ihre vorherige Stelle in Deutschland bleibt Ihnen nur sicher, wenn Sie den Vertrag in Deutschland unterzeichnet und eine spätere Einstellung schriftlich festgelegt ist. Doch viele Firmen schicken Ihre Mitarbeiter nach China, damit Sie Vorort den Arbeitsvertrag unterzeichnen und die Konditionen aushandeln. Dadurch verlieren Sie nicht nur den Anspruch auf Sozialleistungen aus Deutschland, sondern müssen im Falle einer Rückkehr damit rechnen, keine Stelle im vorherigen Unternehmen zu erhalten. Haben Sie alle Aspekte berücksichtigt, sich beim Bundesverwaltungsamt beraten lassen und Ihre Entscheidung getroffen, beginnt bald Ihr neues Leben in China.

Veröffentlicht inBevölkerung